Bereitschaften im Notfall Foto: A. Zelck / DRKS
BereitschaftenBereitschafts-Dienste

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Rotkreuzgemeinschaften
  3. Bereitschaften

Bereitschaften im Notfall und Katastrophenschutz

Nationale Hilfsgesellschaft und Öffentlichkeitsarbeit

Herr Ronny Rabis

Tel: 03661 4069953
Fax: 036628 574999
nhg(at)drk-zeulenroda.de

August-Bebel-Straße 40
07973 Greiz

Eine Massenkarambolage auf der Autobahn, eine Überschwemmung oder ein Schwächeanfall auf einem Rockkonzert - Menschen in Not können sich auf die Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) verlassen.

Die 160.000 ehrenamtlichen Helfer der Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuzes sind auf alle Arten von Notfälle und Einsätze vorbereitet. Sie tragen ihren Teil zum reibungslosen Ablauf der geschlossenen DRK-Hilfekette aus Beratung, Vorsorge, Rettung, Betreuung, Pflege und Nachsorge für die Menschen in Deutschland bei.

Im DRK Kreisverband Landkreis Greiz e. V. existieren folgende aktive Bereitschaften:

  • Bereitschaft Berga
  • Bereitschaft Münchenbernsdorf

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner, siehe oben rechts, Kontakt auf, um die konkreten Orte und Zeiten der Ausbildungen und Treffs sowie Namen der Bereitschaftsleiter bzw. weitere Informationen zu erfahren.

Spezialisten für kleine und große Notfälle

Die Bereitschaften des DRK kommen verstärkt in den folgenden Bereichen zum Einsatz:

  • Sanitätsdienst bei Großveranstaltungen
  • Versorgung von Verletzten bei Verkehrsunfällen sowie psychologische Nachbetreuung
  • Bereitstellung von Notunterkünften und Mahlzeiten
  • Suche nach Verschütteten mit Spürhunden
  • Unterstützung mobiler Blutspendezentren des DRK
  • Suche nach Angehöriger nach Kriegen und Katastrophen

Vernetzte Katastrophenvorsorge

Das Deutsche Rote Kreuz ist Teil der größten Hilfsorganisation der Welt, deren 190 Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften weltweit Bedürftige unterstützen und Leben retten. Da die Gesellschaften untereinander fließend kooperieren, kommen die Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuzes nicht lediglich innerhalb der eigenen Landesgrenzen in eingespielten Formationen zum Einsatz, sondern werden auch im Ausland gebraucht.

 

Katastrophenschutz

Der Katastrophenschutz des DRK ist eine öffentliche Aufgabe der Vorbeugung und der Gefahrenabwehr. Der Katastrophenschutz wird größtenteils durch ehrenamtliche Einsatzkräfte getragen. Die Einheiten des Katastrophenschutzes sind im Bedarfsfall bundesweit und in EU-grenznahen Gebieten auch international einsetzbar. Im Landkreis Greiz stellen wir das Personal gemäß Thür.Kat.-Schutz-Verordnung mit verschiedenen Ausbildungen in den Bereichen Sanitätsdienst, Führung, Technik, Unterkunft und Betreuung sicher. Für den Wasserrettungszug sind es neben der SAN-Ausbildung weiterhin Wasserretter, Bootsmann, Bootsführer, Fließwasserrettung und Gruppenführer/Zugführer.

Folgende Fahrzeuge im Landkreis Greiz halten wir vor:

  • mehrere Krankentransportwagen (KTW 4 und KTW-B)
  • Arzttruppwagen SAN
  • Einsatzleitwagen SAN
  • LKW Technik (ETG)
  • Betreuungs-Kombi-Fahrzeuge
  • Gerätewagen SAN
  • LKW Verpflegung
  • Feldküchenanhänger
  • Kleinbus Wasserrettungsstaffel und Boot