buehnenbild_Zelck_Rettungsdienst_DRK_Bitburg_hq-Q__01_.jpg
Das PräsidiumDas Präsidium

Sie befinden sich hier:

  1. Das DRK
  2. Wer wir sind
  3. Das Präsidium

Das ehrenamtliche Präsidium

Ansprechpartner:

Vorstandssekretariat

Tel: 036628 499 - 0
Fax: 036628 499 - 30
geschaeftsstelle[at]drk-zeulenroda.de

Greizer Straße 95
07937 Zeulenroda-Triebes

Das ehrenamtliche Präsidium besteht aus gewählten und entsandten Mitgliedern der Rotkreuzgemeinschaften. Das Präsidium ist im Besonderen das Gremium mit Aufsichtsfunktion für die Arbeit des hauptamtlichen Vorstandes und trägt die verbandspolitische Verantwortung für das Ehrenamt. Die letzte reguläre Wahl fand am 22. Juli 2021 statt.

Präsident

Herr Anton Pohlmann

Anton Pohlmann ist bereits seit seiner Jugend dem Roten Kreuz zugehörig. Er ist Facharzt für Allgemeinmedizin und Notarzt in Triebes (Zeulenroda-Triebes) und seit vielen Jahrzehnten ehrenamtlich im Vorstand bzw. Präsidium tätig. Anton Pohlmann war vor seinem Ehrenamt als Präsident des DRK KV viele Jahrzehnte ehrenamtlicher Kreisverbandsarzt. Dank Anton Pohlmann konnten viele strategische Akzente, wie der Fahrdienst und die Entwicklung in der Pflege, im DRK KV initiiert werden. Er ist ein leidenschaftlicher Fan von Rot-Kreuz-Oldtimern und gehört zum DRK-Ortsverband Triebes.

1. Vizepräsident

Herr Dr. Ulli Schäfer, MPA

Dr. Ulli Schäfer ist seit seiner Grundschulzeit Mitglied im Jugendrotkreuz (JRK). Er war Gruppen-, Jugend- und Wettbewerbsleiter und von 2002 bis 2017 ehrenamtlicher JRK-Kreisleiter. Besondere Schwerpunkte waren bisher die Idee und Umsetzung zur Umwidmung zur deutschlandweit einzigartigen offiziellen "Straße des Jugendrotkreuzes" in der Stadt Münchenbernsdorf sowie dem aktiven Einsatz zur Sanierung der vereinseigenen Immobilie für das Ehrenamt. Seit 2017 ist er erster Vizepräsident.

2. Vizepräsident und amtierender Kreisbereitschaftsleiter

Herr Dipl.-Ing. (FH), Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Marco Roth

Marco Roth aus Auma-Weidatal ist Geschäftsführer eines Werkzeugbau-Unternehmens und seit dem Hochwasser 2013 in der Greizer Region ehrenamtlich im DRK-Kreisverband Landkreis Greiz e. V. engagiert. Marco Roth gehört zur DRK-Bereitschaft Berga und ist hier bei medizinischen Absicherungen und Einsätzen des Katastrophenschutz immer mit dabei. Am 28.09.2019 wurde er zum Kreisbereitschaftsleiter gewählt. Seit dem 22.07.2021 ist er weiterhin 2. Vizepräsident im DRK KV.

 

Schatzmeisterin

Frau Ines Morgeneyer

Ines Morgeneyer ist Expertin von Zahlen und Geld. Seit ihrer Ausbildung bzw. Studium als Bankkauffrau und Bankfachwirtin arbeitet sie auch in diesem Bereich und ist bereits seit vielen Jahren ehrenamtliche Schatzmeisterin im DRK KV.

Kreisverbandsärztin

Frau Dr. med. Veronika Schmidt

Dr. Veronika Schmidt ist bereits seit vielen Jahren im Roten Kreuz Mitglied (unter anderem auch in Weißenfels) und ist seit Juli 2021 ehrenamtliche Kreisverbandsärztin im DRK KV. Als niedergelassene Fachärztin für Nervenheilkunde praktiziert sie in Auma-Weidatal und gehört ebenfalls zum DRK-Ortsverband Auma.

Beisitzerin

Frau Heidemarie Rösler

Heidi Rösler arbeitete vor der Wiedervereinigung als gelernte Wirtschaftskauffrau im DRK Berlin und bis zum Eintritt in die Altersrente in den Kreiskrankenhäusern Weida und Greiz. Seit Jahrzehnten ist sie Mitglied im ehrenamtlichen Vorstand bzw. Präsidium des DRK KV. Auf Grund ihrer langen ehrenamtlichen Tätigkeit ist sie für die Chronik des DRK KV verantwortlich. Im DRK-Ortsverband Weida ist sie regelmäßig in der Blutspendearbeit ehrenamtlich tätig.

 

Beisitzer

Herr Dipl.-Verww. (FH) Burkhard Zamboni

Der gebürtige Kölner Burkhard Zamboni ist seit 1991 im Landesdienst Thüringen als Beamter tätig. Bis zu seiner Pensionierung war er Regierungsdirektor des Freistaats Thüringen. Weiterhin engagiert Burkhard Zamboni sich ehrenamtlich im Landesseniorenrat des Thüringer Sozialministeriums. Seit dem 22. Juli 2021 ist er Mitglied im Präsidium und gehört zum DRK-Ortsverband Münchenbernsdorf.

Beisitzer

Herr Dr. med. Peter Gottschalk

Dr. Peter Gottschalk ist in Pößneck aufgewachsen und nach seinem Medizinstudium und der Facharztausbildung am Universitätsklinikum Jena  in den Spezialisierungen Innere Medizin, Gastroenterologie und Ernährungsmedizin tätig. Er ist seit vielen Jahren Chefarzt der Klinik für Inneren Medizin 2 und Ärztlicher Direktor im Greizer Kreiskrankenhaus. Seit dem 22. Juli 2021 ist er Beisitzer im Präsidium und gehört zum DRK-Ortsverband Greiz.

amtierender Kreisleiter Wasserwacht

Herr Olaf Werner

Olaf Werner ist amtierender Kreisleiter der Wasserwacht, seit 1980 aktives Mitglied im DRK und stellv. Vorsitzender der Wasserwacht Zeulenroda-Triebes. Er engagiert sich im Katastrophenschutz des Wasserrettungszuges Thüringen, ist dort Gruppenführer der Wasserrettungsstaffel Landkreis Greiz und auf Bundesebene als Luftretter der Hubschraubergestützten Wasserrettung (Air Rescue Specialist) tätig.

 

Kreisleiterin Jugendrotkreuz

Frau Sandra Schubert

Sandra Schubert ist seit Juni 2021 ehrenamtliche Kreisleiterin des Jugendrotkreuzes im DRK KV. Bereits seit vielen Jahren organisiert sie mit den Jugendrotkreuzlern Ausbildungen, Arbeitseinsätze und Ausflüge, wie auch 2019 ins italienische Solferino. Sandra Schubert ihr Ziel ist es, dass sie "ihre Truppe" zusammenhält und zukunftsstark macht. Sie selbst nimmt regelmäßig an medizinischen Absicherungen in der Region teil und war 2021 bei den Covid-19-Schnelltests ehrenamtlich koordinierend tätig.

 

Kreisleiterin Wohlfahrts- und Sozialarbeit

Frau Cornelia Zigeiner

Conny Zigeiner ist seit vielen Jahren Ortsverbandsvorsitzende von Wünschendorf und organisiert hier regelmäßig die Blutspendetermine. Als sonderpädagogische Fachkraft hat sie sich schon immer für Kinder und Jugendliche im beruflichen Umfeld eingesetzt. Conny Zigeiner arbeitet weiterhin ehrenamtlich in der DRK-Bereitschaft Berga mit und hilft hier bei medizinischen Absicherungen, rückt bei Alarmierungen und Einsätzen immer mit aus. Auf Grund ihrer langjährigen Expertise innerhalb des DRK KV baut sie seit Juli 2021 nun die Wohlfahrts- und Sozialarbeit mit allen DRK-Ortsverbänden und Beteiligten auf.